...
Battlefield ...
...
...
...
...
Battlefield 2042 ...
Server Rules ...
Unschuldig gebannt? Ban appeal? ...
Wie erkenne ich Cheater? ...
Battlefield 4 Embleme ...
Aktuelle Patch Notes ...
BF4 Multiplayer Maps ...
Die 10 Spiele, auf die wir uns dies ...

Bielefelder Nachtfalken

Battlefield: Gaming Community

Logo Bielefelder Nachtfalken


Login

 


Kalender

 


Partner

  • Top 100 Clanliste
  • PBBans.com
 


Galerie

  • User: DON
    Hits: 1531
    Kommentare: 0
    Wertung: 0
 


Status

  • Translate to English  Translate to French  Translate to German
    Besucher
    Heute: Besucherzähler fallend zum Vortag473
    Gestern: 487
    Rekord: 3021
    Gesamt: 1278802
    Details: anzeigen
    Alle User: 242
    Neuster User: Donita
    Neuster Member: *BNF* Héimdâll
    Seitenzugriffe
    Heute: 24199
    Gestern: 28767
    Gesamt: 33554565
    Online seit: 21.07.2013
    Jetzt Online (0)
    Gäste Online:
    158
    Zuletzt Online (0)
    Heute 23.01.2022
    Gestern 22.01.2022
    Zum Auf- und Zuklappen bitte klicken Content-Stats
    Robots online
    AhrefsBot(20), Bingbot(11), DotBot(1)
 

 
         
 

19.12.2021 - 06:23 von **BNF**DON


Battlefield 2042: Das sind die Fixes für die kommenden Updates im nächsten Jahr






Morgen erscheint das letzte Battlefield 2042 Update in diesem Jahr und die Entwickler verabschieden sich langsam nach und nach in die Holiday Season. Zum Ende des Jahres liegt also kein Meisterwerk auf den Festplatten und SSDs der Spieler, sondern ein wackliges Konstrukt, welches die Spieler bis nächstes Jahr begleiten wird.

Im nächsten Jahr geht es aber heiter weiter und DICE hat bereits einige Fehler aufgenommen, die mit dem ersten oder zweite Update im kommenden Jahr gelöst sein werden. Nachfolgend haben wir zusammengefasst, welche Fehler DICE mit dem ersten Update im Jahr 2022 lösen will.

DICE plant, das Schild von Irish zu verbessern, um zu verhindern, dass die Spieler die Türen des Aufzugs mit dem Schild blockieren.

DICE ist bekannt, dass die Panzerabwehrgranate von Sundance derzeit vorrangig Luftfahrzeuge in der Ferne angreift, anstatt Bodenfahrzeuge anzuvisieren und ihnen Schaden zuzufügen.

Die Kombination aus Caspers OP-V Aufklärungsdrohne und C5-Sprengladung wird irgendwann im Januar nicht mehr nutzbar sein.
DICE kennt den Fehler, bei dem Spieler manchmal nicht in der Lage sind zu springen. Ebenso ist bekannt, dass manchmal nach dem Verlassen von Fahrzeugen kein ADS mehr
möglich ist.

Es sind Hitreg Probleme bekannt, nachdem man aus einem Fahrzeug ausgestiegen ist.

Es sind Flickering Probleme bekannt, wenn Spieler in der 1st oder 3rd Kamera Position verwundet / zum Wiederbeleben am Boden liegen, die einen Revive oder Re-Deploy unmöglich machen.

Spieler sind nach wie vor, wenn auch seltener, nicht wiederbelebbar, wenn sie in der Nähe von Objekten, Vegetation oder Wänden liegen.

Explosive Waffen verursachen manchmal nicht den richtigen Schaden, wenn sie direkt auf Infanteristen abgefeuert werden.

DICE ist auf der Suche nach Problemen, die einen Input Delay erzeugen.

DICE ist sich der Tatsache bewusst, dass Spieler nach ihrem Tod weiterhin statisch mit der Waffe in der Hand auf dem Schlachtfeld stehen.

DICE ist sich darüber im Klaren, dass die Anzeige des “Sanitäters in der Nähe” manchmal nicht mit der tatsächlichen Entfernung übereinstimmt, in der sich die Spielfigur zu diesem Zeitpunkt auf dem Bildschirm befindet.

DICE weiß über die Performance Probleme auf allen Plattformen Bescheid und sucht nach Lösungen.
Im kommenden Jahr wird DICE die Kommunikation über weitere Änderungen und Verbesserungen für Battlefield 2042 fortführen.


Quelle: www.battlefield-inside.de
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Battlefield

30.11.2021 - 06:09 von **BNF**DON


Battlefield 2042: Voerst kein Performance-Update für PC-Version





27.11.2021 um 11:00 Uhr von Maximilian Hohm - In Battlefield-Briefings stellt EA den Spielern Updates, Verbesserungen und neue Inhalte vor deren jeweiligem Release vor. Zwar gibt es bereits erste Patches für Battlefield 2042, doch das Spiel ist noch weit weg von einer finalen und stabilen Version. Lesen Sie im Folgenden von den Server- und Performanceproblemen und was EA dagegen tun möchte.

Battlefield 2042 hat in der PC-Version in dieser Woche bereits ein Update erhalten, das diverse Fahrzeuge und Waffen ausbalancieren soll und dementsprechend die Schadensmodelle verändert hat. Währenddessen läuft das Spiel auch auf Highend-PCs immer noch nicht optimal und viele Spieler müssen sich mit geringen Bildraten zufriedengeben. Im neuen Battlefield-Briefing ist EA auf dieses Performanceproblem und die Serverstabilität eingegangen.


Mit dieser ist man im Großen und Ganzen zufrieden. Es gibt vereinzelt Probleme mit nicht registrierten Hitmarkern, Spawn-Probleme mit speziellen Load-Outs und der Stabilität im Durchbruchsmodus. Die Spawn-Problematik wurde im Update vom 25.11 behandelt und sollte nun ausgebessert sein. Die Server im Durchbruchsmodus werden kontinuierlich genau überwacht, sodass sie im Fall eines Problems direkt abgeschaltet werden können. Bezüglich der Hitmarker hat EA Besserung versprochen, man suche noch nach dem konkreten Auslöser und werde das Problem bei Entdeckung aus der Welt schaffen.

Der serverseitige Umgang mit den Problemen ist damit recht ordentlich gewährleistet, doch die Performanceprobleme bleiben. Während EA ihre Existenz zwar anerkennt, passiert kurzfristig dennoch nichts für die Spieler. Zwar hat man in Zusammenarbeit mit Microsoft die Xbox Series S/X gepatcht, auf der das Spiel sogar die Konsole abgeschaltet hat, doch die dringend benötigten Engine-Optimierungen für die PC-Version brauchen viel Zeit und entsprechenden Aufwand. EAs angekündigtes Ziel dabei ist eine hohe, konstante Bildrate ohne starke Einbrüche wie bisher.


Quelle: www.pcgameshardware.de
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (150): (1) 2 3 weiter > Newsarchiv
 
 
     


Server-Rules / Ban Rules

 


PayPal

 


Laberecke

 

 
Seite in 0.20738 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012